Metalldetektor selber bauen

Einen Metalldetektor selber bauen, ist nicht unbedingt ein sehr heikles oder komplexes Unterfangen. Einen Metalldetektor bauen macht Spaß und ist eine lehrreiche Erfahrung, welche Dir ganz nebenbei hunderte Euro sparen kann. Darüber hinaus kannst du Dir Deinen Metalldetektor ganz auf Deine Vorlieben und Anforderungen anpassen. Denn eines ist klar, jeder Schatzsucher stellt andere Anforderungen an Seinen Metallsucher. Wer seinen Metalldetektor selber bauen möchte, steht natürlich zuerst einmal vor der großen Frage: Wie stelle ich das an? Das wollen wir Dir in diesem Artikel aufzeigen. Einen Metalldetektor bauen ist trotzdem für Laien nicht gerade einfach zu bewerkstelligen und man sollte einige Erfahrungen mit elektronischen Bauteilen mitbringen oder besser ein Elektrofachmann sein. Einen Metalldetektor selber bauen ist kein Kinderspiel, wer es sich nicht zutraut, dem sei unsere TOP 5 empfohlen, welche natürlich auch weit kostspieliger sind, als ein selbstgebauter Metallsucher.


Garrett Euro AceFisher F22Seben Deep TargetMinelab CTX 3030Whites Treasure ProGarrett AT Pro
Produktbild
Anzeige

LCD

LCD

Analog

LCD

LCD

LCD

Reichweite

1,8m

1m

25cm

2m

1m

1,8m

Batterien

4x AA

2x AA

2x 9V Block

8x AA

2x AA

4x AA

Gewicht

1,2kg

1,1kg

1,1kg

2,36kg

1,36kg

1,4kg

Kopfhöreranschluss
Tragetasche
Positive Aspekte Eisenbereich erweitert und abgestimmt auf europäisch Böden
Tiefenanzeige in Zentimeter
Gute Tiefenleistung
PinPointer-Funktion integriert
Metallunterscheidung sehr gut
Gerät ist regenfest
Sehr leicht und handlich
Elliptische Spule sorgt für mehr Reichweite und bessere Metalltrennung
Sehr geringes Gewicht
Variabel in der Länge einstellbar
Bedienkonsole einfach gehalten
Sehr günstig in der Anschaffung
PinPointer-Funktion vorhanden
Robust aufgebaut
Bis 3 Meter Tiefe wasserdicht
Integriertes GPS zum tracken der Funde
Kartenerstellung am PC möglich über Google Maps
Wetterfestes Design
Suchspule ist wasserdicht
Sehr gute Unterscheidung verschiedener Metalle
PinPointer-Funktion
Sehr gute Diskriminierungsfunktion
Meistverkaufter Metalldetektor seiner Preisklasse
Bis 3 Meter wasserdicht
Kopfhörer inklusive
Betriebsfrequenz frei anpassbar
Kopfhörer für Unterwasserbetrieb ist separat erhältlich
Preis270,32
inkl. MwSt.
299,00
inkl. MwSt.
89,99
inkl. MwSt.
2600,00
inkl. MwSt.
461,00
inkl. MwSt.
699,00
inkl. MwSt.
Amazon-Button ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon*
Vergleichen (max. 3)


Schritt 1: Verstehe wie ein Metalldetektor funktioniert

Ein Metalldetektor funktioniert mit Magnetismus. Eine Drahtspule in der Suchsonde des Metallsuchers richtet ein magnetisches Feld ein, welches der Benutzer dann zum  Beispiel in die Erde lenken kann. Ein Schaltkreis im Detektor tastet dieses Magnetfeld ständig erneut ab und registriert so jede Veränderung im Boden. Erkennt der Metalldetektor eine Änderung im Boden, wie zum Beispiel eine Münze über der Benutzer die Spule geführt hat, gibt er einen besonderen Ton ab. In diesem Fall fängt der Schatzsucher an, den Erdboden auszuheben, um nachzusehen um welche Art von Objekt es sich handelt. Je größer die Suchspule des Metalldetektors ist, desto empfindlicher reagiert dieser.


Schritt 2: Welcher Metalldetektor ist der richtige für dich?

  • VLF-Detektoren sind der am weitesten verbreitete Typ von Metallsuchern. Sie sind in der Lage viele unterschiedliche Metalle auf unterschiedlichstem Terrain aufzuspüren.
  • Puls-Induktions-Detektoren sind in der Lage Metalle in großer Tiefe aufzuspüren, ebenso sind sie besser für mineralisierte Böden geeignet. Diese Art von Detektoren sind auch bei Strandsuchern sehr beliebt.
  • Überlagerungs-Schwingungs-Frequenz-Detektoren gehören zu den günstigsten Modellen am Markt. Sie sind in der Lage so gut wie alle Art von Objekten zu entdecken, welche in Reichweite der Sonde sind. Die meisten Anfänger beginnen mit solchen Metalldetektoren, da diese sehr einfach gehalten sind.

Schritt 3: Alle Anbauteile eines Metallsuchers in der Übersicht

Das Bedienelement eines Metalldetektors enthält den Mikroprozessor, die Batterien, das Schaltbrett sowie das Bedienteil. Die Lautsprecher sind ebenfalls Teil des Bedienelementes, welches bei fast allen Metalldetektoren aus einem kleinen Kästchen besteht und alle genannten Elemente kompakt zusammenfasst. Der Stiel verbindet die Suchspule des Metallsuchgerätes mit dem Bedienelement. Bei vielen Modellen ist dieser an die Größe des Schatzsuchers anpassbar. Der dritte Bestandteil eines jeden Metalldetektors ist die Suchspule, manchmal auch Sonde genannt. Sie befindet sich am untersten Punkt des Goldsuchers und ist am Stiel befestigt. Benötigt wird sie, um den Boden abzutasten. Der Stabilisator ist ebenfalls ein wichtiges Teil eines jeden Metallsuchers, er ist oben am Stiehl angebracht und bietet eine sichere Ablage für den Arm, hält den Detektor stabil und ruhig während der Sondengänger ihn umherschwenkt.


Metalldetektor selber bauen (PinPointer)


Metalldetektor selber bauen (Achtung Englisch)


Minelab CTX 3030Seben Deep TargetFisher F22Garrett AT ProGarrett Euro AceWhites Treasure Pro
Produktbild
Anzeige

LCD

Analog

LCD

LCD

LCD

LCD

Reichweite

2m

25cm

1m

1,8m

1,8m

1m

Batterien

8x AA

2x 9V Block

2x AA

4x AA

4x AA

2x AA

Gewicht

2,36kg

1,1kg

1,1kg

1,4kg

1,2kg

1,36kg

Kopfhöreranschluss
Tragetasche
Positive Aspekte Robust aufgebaut
Bis 3 Meter Tiefe wasserdicht
Integriertes GPS zum tracken der Funde
Kartenerstellung am PC möglich über Google Maps
Sehr geringes Gewicht
Variabel in der Länge einstellbar
Bedienkonsole einfach gehalten
Sehr günstig in der Anschaffung
PinPointer-Funktion vorhanden
Gerät ist regenfest
Sehr leicht und handlich
Elliptische Spule sorgt für mehr Reichweite und bessere Metalltrennung
Meistverkaufter Metalldetektor seiner Preisklasse
Bis 3 Meter wasserdicht
Kopfhörer inklusive
Betriebsfrequenz frei anpassbar
Kopfhörer für Unterwasserbetrieb ist separat erhältlich
Eisenbereich erweitert und abgestimmt auf europäisch Böden
Tiefenanzeige in Zentimeter
Gute Tiefenleistung
PinPointer-Funktion integriert
Metallunterscheidung sehr gut
Wetterfestes Design
Suchspule ist wasserdicht
Sehr gute Unterscheidung verschiedener Metalle
PinPointer-Funktion
Sehr gute Diskriminierungsfunktion
Preis2600,00
inkl. MwSt.
89,99
inkl. MwSt.
299,00
inkl. MwSt.
699,00
inkl. MwSt.
270,32
inkl. MwSt.
461,00
inkl. MwSt.
Amazon-Button ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon*
Vergleichen (max. 3)


Fazit

Einen Metalldetektor selber bauen ist definitiv eine sehr kostengünstige Art und Weise, in das Hobby des Schatzsuchens einzusteigen. Es braucht allerdings einiges an Know-How um einen solchen Zusammenbau zu bewerkstelligen. Für echte Bastler, ist der Eigenbau aber sicherlich eine schöne Erfahrung. Zukünftigen Schatzsuchern, welche sich nicht ihren eigenen Metalldetektor selber bauen möchten, bietet metalldetektor-kaufen.org eine ganze Menge Alternativen an, die in den verschiedensten Preisregionen angesiedelt sind.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare